Überspringen zu Hauptinhalt

Das Buch vom Dreck

Parfümherstellung im Alten Ägypten, wasserscheue Könige (mit Mäusen unter der Perücke), Toilettenpapiere verschiedener Völker (Gras, Moos, Maiskolben), Zahnprothesen zweifelhafter Herkunft, originelle Toilettenformen (Leonardo da Vinci entwarf höchstpersönlich einen Klositz!), stinkende Krankenhäuser im 19. Jahrhundert, schwerelose Weltraumtoiletten…

Monika Utnik-Strugala und der preisgekrönte Illustrator Piotr Socha haben ein erstaunlich vielfältiges, wahnsinnig witziges und unschlagbar informatives „Buch vom Dreck“ gestaltet, das auf knapp 200 großformatigen Seiten die Kulturgeschichte der Hygiene für Leser ab 10 Jahren auf höchst vergnügliche Art vermittelt – ein Sachbuch-Highlight 2022!

Empfehlung von Anette Haas

Das Buch vom Dreck

Piotr Socha und Monika Utnik-Strugala

Gerstenberg Verlag, 30€, ab 10

 

Durchstörbern Sie unsere Empfehlungen