Überspringen zu Hauptinhalt

Tanners Erde

Als Milchbauern bewirtschaften Ernst und Marie Tanner einen kleinen Hof in einem Schweizer Dorf. Sie sind genügsame und bodenständige Menschen, verwurzelt in bäuerlichen Traditionen und stark verbunden mit der Natur und mit ihren Tieren. Doch über Nacht wird ihnen förmlich der Boden unter den Füßen weggerissen: Zwei sehr tiefe, über fünf Meter breite Löcher klaffen plötzlich mitten auf ihrer Viehweide. Niemand kann sich erklären, warum sich die Erde aufgetan hat. Und Bauer Tanner ist auch zu stolz, um Hilfe anzunehmen. Doch für ihn und Marie hat das unerklärliche Ereignis tiefgreifende Folgen…

Lukas Maisels Novelle beschreibt auf gerade mal 144 Seiten den Niedergang einer vermeintlichen Idylle, die Zerrüttung aller Beständigkeit, aller Sicherheit. Ein sehr eindringliches, beeindruckendes Buch!

Empfehlung von Anette Haas

Tanners Erde

Lukas Maisel

Rowohlt Verlag, 22€

Durchstörbern Sie unsere Empfehlungen